Verpackungsmaschinen von höchster Präzision

Fast jeden Tag kommen Verbraucher mit irgendwelchen Produkten in Berührung, deren Verpackung mit hochpräzisen Maschinen des Schweizer Unternehmens PAXMATIC AG produziert wurde. Das Unternehmen ist indes nur wenigen Insidern ein Begriff. Grund genug den hoch spezialisierten Verpackungsmaschinenhersteller aus Graubünden mit seiner 125-jährigen Geschichte einmal kurz vorzustellen.

Quelle: www.paxmatic.ch

Quelle: www.paxmatic.ch

Von der ersten mechanischen Werkstätte in Chur zur PAXMATIC AG
Bis zur PAXMATIC AG, dem hoch spezialisierten Verpackungsmaschinenhersteller ist es ein langer Weg. Aus der ersten, 1868 eröffneten mechanischen Werkstätte in Chur ging zunächst die Firma Willi hervor, die zwei Jahrzehnte später gegründet, 1933 in J. Willi Sohn & Co. AG umgewandelt und ins Handelsregister eingetragen wurde. Erst im Jahr 1977 begann das Maschinenbauunternehmen mit der Entwicklung und dem Bau von Verpackungsmaschinen. Es erfolgte ein Umzug ins benachbarte Haldenstein, weitere Spezialisierungen und 2013 schließlich die Umbenennung zur heutigen PAXMATIC AG.

Produktvielfalt mit Kundenfokus
Anders als viele andere Unternehmen der Branche setzt man bei PAXMATIC nicht auf Masse, sondern auf Klasse. Hiermit ist keine Qualitätskategorie gemeint, sondern die strikte Kundenausrichtung. Alle Anlagen und Verpackungsmaschinen werden nach Prozessvorgaben des Kunden geplant und dann entwickelt. Somit entstehen einzigartig präzise und auf spezifische Kundenanforderungen ausgerichtete Maschinen, die in der Kunststoff-, Holz- und Metallverarbeitung sowie der Automobilindustrie, Elektro- und Medizintechnik zum Einsatz kommen. Die Kunden profitieren davon, dass Konzeption, Konstruktion, Fertigung, Montage und Programmierung aus einer Hand kommen. Auf diese Weise hat das Unternehmen zwischenzeitlich über 2000 Anlagen zum Einsatz gebracht. Es versteht sich, dass auch Schulung und Service durch spezialisierte Mitarbeiter der PAXMATIC AG erfolgen.

Worauf es bei Verpackungsmaschinen ankommt
Je nach Branche sind die Anforderungen an die Verpackung von Produkten höchst unterschiedlich. Während es bei Teilen der Metallverarbeitung und Kunststofftechnik „lediglich“ darauf ankommt, die Teile schützend zu umhüllen, damit sie nicht beschädigt werden, gibt es in der Lebensmittelindustrie und vor allem der Medizintechnik noch weitere Anforderungen. Hier kommt es auch auf Hygiene und Keimfreiheit an, was bedeutet, dass die Produkte absolut luftdicht und hygienisch – bei Lebensmitteln auch lebensmittelecht – verpackt werden. Nicht nur die verwendeten Materialien müssen höchsten Anforderungen entsprechen, sondern auch die Maschinen, die die Verpackungen produzieren und die Produkte schließlich verpacken. Für Produkte und Prozesse gelten hierbei die denkbar höchsten Qualitätsstandards. Weitere Branchen, in denen PAXMATIC-Lösungen zum Einsatz kommen sind unter anderem die Spielzeugindustrie und die Sanitärtechnik.

Fazit – Maßgeschneiderte Lösungen für perfekte Verpackung
So, wie kein Ei dem anderen gleicht, gibt es bei PAXMATIC kaum eine Maschine, die in ihrer spezifischen Ausprägung bei mehreren Kunden eingesetzt wird. Ob Beutelbreite oder Beutellänge, Stückelung oder Perforationsmuster – jede Maschine ist modular aufgebaut, auf die Bedürfnisse des Kunden eingestellt und lässt sich den Vorgaben entsprechend konfigurieren und programmieren. Das gewährleistet, dass die Verpackungsmaschine exakt nach Kundenvorgaben ihren Dienst verrichtet. Die PAXMATIC AG zeigt: Zur Maßfertigung gibt es in den meisten Branchen keine Alternative.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *